Woll, woll,

es sind alle noch da, unsere Hennen, und wir haben auch sehr viel Freude mit ihnen. Die frechste und zutraulichste ist wohl Josefa. Mit ihr kann man sogar richtig schmusen. Sie läuft nicht davon, sie lässt sich einfach aufheben. Ihr Geruchssinn ist außergewöhnlich. Wenn einer von uns mit etwas Essbarem aus dem Haus kommt, setzt sie zum Flug an und landet meist am Arm. Manchmal legt sie die Flugroute anders an und landet auf der Schulter. Und sie weiß, was ihr schmeckt und das holt sie sich. So kommt man im Leben zu was !!

Die Hähne haben ihren GEFAHR VON OBEN Warnschrei ausgestossen, Martha und Karla
verstecken sich hinter der gelben Rose und warten bis Entwarnung kommt. Mich erinnert dieses Bild an englische Ladies, die sich zum Tee verabreden.

Immer wenn ich Anna, meine Opernsängerin sehe, fällt mir die Geschichte ein, die mir neulich einer meiner Schüler erzählt hat. Sie haben auch Hühner und haben sich jetzt Bruteier bestellt, aus denen kohlrabenschwarze Hühner schlüpfen werden. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe mich informiert. Das Ergebnis der Recherche ist GRAUSLIG. In China haben gewiefte Züchter erkannt, dass Seidenhühner eine andere Haut und ein anderes Fleisch haben. Dunkle Haut und dunkles Fleisch. Das ist jetzt eine der IN-DELIKATESSEN und deswegen werden jetzt in China jede Menge schwarzer Hühner gezüchtet. Genannt werden sie GOTHIK Hühner!!

Zu tausenden werden sie gezüchtet und geschlachtet. Hoffentlich weiß meine schöne, kohlrabenschwarze Anna das alles nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.