“(E)motion

hat die junge Künstlerin dieses Bild genannt. Eine verkleinerte Kopie davon war auf der kreativen, sehr liebevoll gestalteten Einladung zu ihrer Ausstellung angebracht. Das Bild hat es mir sofort angetan und wenige Wochen später habe ich es geschenkt bekommen. Jetzt ist auch dieses Bild gerahmt und hängt neben einem “Leisi” in unserem Bad.

Guten Morgen.

Guten Abend.

Gute Nacht.

Den 28. Juni 2014

hat sich das Brautpaar als Hochzeitstermin ausgesucht. Jetzt muss ich aufpassen, dass es mit mir als Historikerin nicht durchgeht und ich beim Wesentlichen bleibe.

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajevo – dem letztendlichen Auslöser der Urkatastrophe- war es berührend und bewegend den Themenweg von Albin Egger-Lienz zu gehen. Vom Antoniuskirchl bis zur Kriegergedächtniskapelle bei der Pfarrkirche, wo wohl einige seiner berühmtesten und zutiefst bewegenden Bilder zu sehen sind.