Austreiben

Jetzt sind die Tage, an denen ich mit dem Schauen im Garten und in der Anzucht, gar nicht mehr nachkomme. Quitte und Kirsche treibt es zur Blüte. Die Stachelbeeren sind schon recht gut zu erkennen und die Hosbohnen rufen schon nach der Rankhilfe.

Große Freude bereitet uns, dass die Mattseer Weide austreibt. Sie wird unserem Hennenstall eine gute Wächterin sein. Danke Johanna!!!!

Leckereien

Ein Korb voll mit Apfelbeeren ist ins Haus gekommen.

Zwei verschieden Rezepte werden ausprobiert.

Heute hat mich Hermann mit Gartenvielfalt verwöhnt.Kohlrabischnitzelen mit Hosbohnen, Fenchel, Karotten und einer neuen Kartoffelsorte:Ditta

Der Brombeerdatschi kann gekocht werden!!!! Wieder ein neues Rezept zum ausprobieren. Klingt sehr verlockend!

Knackige Birnen, die geerntet wurden, warten aufs gsunde Jausensackl!!

Die Apfelbeeren/Weintrauben Marmelade ist fertig.

Rezepte ausprobieren


werden wir mit dem Ertrag der ersten Hosbohnen,

den prallen Tomaten,

den Tomatillos,

den Kürbisblüten und

die Borlotti kann ich fast nicht mehr erwarten. Ein Herbst der Gaumenfreude wartet auf uns.

Hosbohnen und Borlotti

Unser “internationaler” Bohnenversuch gelingt.

Alle Aussaaten tragen Früchte. Da werden wieder Ottolenghirezepte ausprobiert werden.

Kraut und Ruabn

und Gmias soweit das Auge reicht.

Hosbohnen

Freue mich schon auf die Mangoldfülle für die Krapfen.

Der Brotklee vom letzten Jahr ist verbraucht, der neue sammelt den Geschmack für das Schwarzbrot vom Hermann

Freunde bereichern unseren Anbau

Per Post erhalten wir eine 30 Jahre alte Hosbohne zur Samengewinnung.

Die Borlotti, die uns die Wiener aus Italien mitgebracht haben, gehen im alten Kamin auf.