Geasch mit, ins Museum?

war der Titel einer Sendung von Radio Tirol. Ich habe diese Worte und die darauf folgende Signation heute noch im Ohr… tatataratatta… Dann hörte man meist eine Türe knarren und der Moderator hat erklärt, wo er sich gerade befindet. So ähnlich ergeht es mir, wenn ich in meinem Reich wieder einmal Museumsstücke finde. Nein, die Geschichten dazu gibt es jetzt nicht. Nur ein paar Fakten.

Ja, ich habe die ersten T-Shirts für diese junge Musikband gemacht. Inzwischen allesamt Familienväter, aber immer noch sehr kreativ.

Ja, Bianca hat in ihrer Modeausbildung für mich Ballkleider aus gelber Seide entworfen. Auch 20 Jahre später noch pfiffig.

Ja, s’Negerle habe ich immer noch. Seit 50 Jahren und seit gestern in neuem, albanischen Outfit.

Ja, wann immer ich nähen, flicken oder werkeln gehe, gehe ich auch in ein Museum. tatataratatatttata…

Eine Krippe hat in jeder Familie Platz

So hat er es immer gesagt, der Herr Mathoi. Der Mann, dessen Kunstwerke der Papa auf seiner Krippe hat – der MATHOIKRIPPE.

Ein Christbaum aus Tageszeitungen

UND das Christkind hat uns dann auch noch einen zweiten Baum vorbeigebracht.

Rezeptkarten

Auch diese Ideen haben bei mir Gefallen gefunden.

Schule des Lebens

nennt sich die Landwirtschaftliche LEHRanstalt in Imst und diesem Namen macht sie alle Ehre. Wir haben vor ein paar Tagen den Hofladen dieser Einrichtung besucht, um Apfelsaft und Apfelessig einzukaufen. Sowohl der Laden, als auch das angrenzende Café und viele Geschenkartikel sind Projekte der Schule. Viel Handwerk, Kreativität und Lebenswissen ist dort zu finden.

Und wenn ich mir so die Worte und Sprüche genauer betrachte, dann muss ich sagen: Das wäre eine Schule, wo derartiges im Lehrplan stehen würde. Eine Schule ganz nach meinem Geschmack.

Sind so kleine Hände

ist, so erinnere ich mich eine Textzeile von Bettina Wegener. Die fällt mir immer ein, wenn derartige Buntheit unser Leben bereichert. Was so kleine Hände an Gestaltkraft haben.

Freude! Freude! Überraschung! Freude!

Eine ganz besondere Freude hat uns diese Karte bereitet.Sie riecht nach Jugend, nach weiter Welt, nach Abenteuerlust, nach Neugierde, nach Herzlichkeit, nach Kreativität, nach Spaß, nach LEBEN und stärkt die Verbindungen und die Verbundenheit.

Und KLOCKERIA klingt gut, sehr gut!!!!