Mister Varoufakis

Lange haben wir hin- und her überlegt, wie denn Helene, da sie sich zu einem Hahn entwickelt hat , heißen soll. Gestern Abend ist die Entscheidung gefallen. Zu LITTLE MISS SUNSHINE wird es jetzt einen MISTER VAROUFAKIS geben. Ja, ich weiß, wer den Medien zuhört, wird jetzt wohl die Stirn runzeln. Wer sich mit diesem Mann genauer beschäftigt: Wirtschaftsmathematik und Mathematische Statistik hat er studiert, in Harvard. Sein Buch, der GLOBALE MINOTAURUS, drückt bereits im Titel einiges aus, dem wird klar werden: Der Mann ist nicht ohne!!
Die EU, der IWF und Deutschland beißen sich gerade an ihm die Zähne aus. Und das ist jetzt auch der Hauptgrund, warum wir uns für diesen Namen entschieden haben. Ein streitbarer Mann, der sich für SEINES und seine Werte einsetzt, der nicht so schnell aufgibt. Seine Sturheit( und sein Fachwissen) könnte unsere(europäische) Rettung sein. Ja, und so habe ich aus der Ferne auch Helene erlebt, die die Namensgeberin war. Ich hoffe, sie freut sich dort, wo sie gerade ist, über diese Entscheidung.
Wir haben auf alle Fälle großen Spaß daran, MISTER VAROUFAKIS durch unseren Garten zu rufen!!

Das Tomatenplatzl

Zwischen Kirschbaum und Stall haben die Tomaten heuer ihr Platzl bekommen. Herrlich warm ist es dort, regen- und windgeschützt.

Helene, für die wir noch einen passenden Männernamen suchen, hat Gefallen an dieser lauschigen Oase gefunden.

Jene Sonntage

an denen wir das zweite Frühstück am Sonnenplatzl einnehmen. Die Hennen ihren Reis und wir eine der zahlreichen Kreationen von Hermann.

Helene

sieht zwar aus wie eine Henne, streitet aber wie ein Hahn. Da lass ich mich überraschen.

Begegnungen

Wenn die Küken diesen Blick haben, dann ist das der Moment, wo sie Emma das erste Mal erblicken. Sie hat schon einige Kükengenerationen erlebt und weiß genau, was jetzt zu tun ist: Gaaaanz ruhig bleiben, keine Bewegung, kein Laut, nur schauen und atmen….

Auch die Hühner

haben sich heute für einen ausgiebigen Frühjahrsputz ihres Gefieders entschieden. Die Großen und die Kleinen, mit der gleichen Hingabe, und der Freude an der Wärme und der Sonne. Ich schaue ihnen gerne dabei zu, es hat etwas Meditatives und einen Hauch von Selbstvergessenheit.

A Weilele håts dauert

bis ich mir wegen der Namen sicher war. Wer schaut wie aus? Wer bewegt sich auf welche Weise? Wie schauen sie mich an?
All das spielt eine Rolle bei der Vergabe der Namen. Aber jetzt passt es ganz gut so, wie ich mich entschieden habe.

Katharina

Helene und Katharina

Vivienne( ihr Gefieder erinnert mich an Vivienne Westwood) und Oktavia, sie war das achte Küken.