Saatgut aus dem Urlaub

Mit Anna aus der LÁia habe ich mich ausgetauscht und ganz besondere Samen geschenkt bekommen: Luffa,Acanto und Kamelien. Ich werde es ausprobieren und bin schon recht gespannt, was sich da wohl entlocken lässt. Ganz besondere Freude habe ich mit dem Ableger von einem Ohrwaschelkaktus. Mein alter aus Griechenland hat schon vor Jahren den Geist aufgegeben. Jetzt habe ich wieder einen gefunden, im Le Bocche , einem netten Restaurant am Strand von Portovenere.

Und so

schließt sich der Kreis….

Und so ist ein weiteres

Abenteuer zu Ende. Gefüllt mit vielen Düften, Bildern, Geschmäckern, Momenten, Eindrücken, Erlebnissen und Empfindungen für die Scheunen des Lebens.

Nur eine der Initiativen

die uns aufgefallen sind. Keine Plastikflaschen und unbehandeltes Wasser aus der Nähe.

Am Ende

des Erkundens und des Bummelns durch dieses umbrische Kleinod haben wir den Tag in diesem Lokal ausklingen lassen.

Kunst und Kreativität

In diesem Städtchen hat man immer etwas zum Schauen und zum Bestaunen.

Cortona

Nach dem Besuch bei unserer GRANDE FAMIGLIA in Orvieto bekamen wir den Auftrag, an unserem letzten Tag Cortona einen Besuch abzustatten. Diesem Rat sind wir gefolgt und haben einen gebührenden Abschluss dieser Italienreise erlebt.