Wenn ich schon dabei bin,

Organisationen zu benennen, dann soll folgende heuer nicht unerwähnt bleiben. Im Ausserfern gibt es ein paar Frauen, ich glaube es sind drei, die seit einigen Jahren ein Hilfsprojekt in Nepal leiten. Medizinische und schulische Maßnahmen, sowie Brunnen- und Schulbau sind ihre Hauptanliegen. Um das nötige Geld dafür aufzutreiben, lassen sich die drei Frauen allerhand einfallen. Neben all den Verkaufssständen und Vorträgen haben sie heuer auch Palmbuschen gebunden. Zwei davon sind in der Klockerei gelandet. Einer vorm Haus für uns, und einer beim Stall.

Ich verbinde mit diesen geschichtsträchtigen Symbolen auch den Frühlingsbeginn. Neues Leben tritt in Erscheinung. Bei uns macht heuer die Dirndl den Anfang, denen macht der Frost ja Gott sei Dank nicht viel aus.