Unsere Weide

In unserem ersten Osterstrauß, den wir im Haus hatten, war auch ein Weidenzweig. Den haben wir als Zeichen der AUFERSTEHUNG in den Garten gesteckt. Eine große Weide ist das Zweiglein inzwischen geworden und heute habe ich die ersten “Kätzchen” entdeckt. Das einnert mich immer an einen Satz von Pablo Neruda, der ungefähr so lautet: ALLE KRIEGE DER WELT KÖNNEN NICHT VERHINDERN, DASS ES WIEDER FRÜHLING WIRD!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.