L’oca mannara

Heißt die Unterkunft, die Hermann diesmal für uns ausgesucht hat. Wie so oft haben wir auch diesmal großes Glück. Sehr herzlich werden wir von Donata empfangen und bewirtet. Es ist ihr anzumerken, dass sie Menschen und Tiere und ihre Arbeit mag. Unkompliziert und selbstverständlich ist die Atmosphäre, die sie in ihrem Anwesen vermittelt. Apicoltura ist auf den Karten und Schildern zu lesen. Der Bienenkultur hat sie sich verschrieben und man begegnet dieser Kultur an allen Ecken und Enden. Das alte Haus ist liebevoll renoviert und mit vielen Geschichten eingerichtet. Ein feiner Platz für unsere Mädels und uns.

Ein Gedanke zu „L’oca mannara

  1. Herlinde

    also es zwoa, kennts einem schon staunen und wundern lassen….kein weg zu lang…kein berg zu hoch…keine gasse zu eng….und das alles mit homöopatie im gepäck !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.