Das Holzgauerhaus

in Lechleiten ist uns schon mehrmals empfohlen worden. Am Sonntag waren wir dann dort, es gab, die Saison endet bald, nur mehr die „kleine“ Karte zu Mittag – ein Ausschnitt aus der großen für den Abend, wo Reservierungen erwünscht sind.Wir waren überwältigt: die Lage und Aussicht, das Sitzen fast wie im eigenen Gartl (fein für die Hunde), die feine Bedienung und das Essen: herausragend! Sowohl Auswahl als auch Qualität waren weit über jeder kleinen Jausenkarte. Wir hatten Spaghetti (ja, auch), geräucherte Bergforelle, Rhonenrisotto mit Blunzn und ein Gemüsegröstl: alles sehr gut, nett angerichtet, die Getränkeauswahl sehr besonders.
Ein strahlender Tag, an dem man erst nach geraumer Zeit aufsteht, eine Kapelle in fünf Minuten Entfernung lockt noch für einen Spaziergang, dann verlässt man diesen herrlichen Ort.

2 Gedanken zu „Das Holzgauerhaus

  1. HerlindeHerlinde

    es war einfach wunderschön…des ESSEN…des SITZEN…des RATSCHEN…des MITEINANDER…der ABSCHLUSS spaziergang.
    DANKE

    Antworten
  2. Pingback: Risotto mit Rohnen (Rote Beete) ganz einfach | Klockerei Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.