Noch einmal

erhalten wir diese paradiesischen Tage geschenkt. Ich sitze am alten Holztisch, neben mir erfreut sich Hermann am frischen Sommerbett. Die Hunde liegen im herrlichen Grün und mir wärmt die Sonne den Rücken. Die Kater liegen an den wärmsten Plätzen und die Schar pickt, was der Schnabel hält. Für den Mittwoch ist Winter angesagt. Dennoch gelingt mir nicht diese Blumen- und Blütenpracht abzuschneiden. So viel Regen und Kälte mussten sie in diesem Sommer erleiden. Also dürfen sie bis zum letzten Tag blühen. Wir kosten gemeinsam die letzten herrlichen Tage aus. NOCH EINMAL!!!!

Ein Gedanke zu „Noch einmal

  1. herlindeherlinde

    bei uns blüht auch nur mehr wenig…die topinambur mußte ich umschneiden. wie ein seiltänzer auf der leiter…die sind heuer ins kraut geschossen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.