Neue Zeiten

Begleitet und getragen von guten Wünschen bin ich am 1. September bei strahlendem Wetter nach Innsbruck gefahren: “Dienstantritt” an meiner neuen Arbeitsstelle.

Der Empfang war eine herzliche Willkommens-Feier — persönliche Begrüßungen und Gespräche, Kaffee und Kuchen und als Geschenk eine nachhaltig gebastelte “Schultüte”. Am Ende dann noch eine Führung zu den zukünftigen Büros mit anschließender Schlüsselübergabe.

Feiner hätte dieser “1. Schultag” nicht sein können.

Danke!

PS: Meine Trafikantin hat mich heute gefragt: “Und?” Ich hab erzählt, wie es war, und dass wir Neuankömmlinge das Gefühl gehabt haben, jeder freut sich, dass wir da sind. “Geil!” hat sie lachend gesagt. Eh.

2 Gedanken zu „Neue Zeiten

  1. Herlinde

    Die Schultüte sagts ja e – solche “Mann(D)er” mag man eben! Alles alles GUTE für Deine neue Arbeit – und kimm immer guat hin und zurück!

    Antworten
  2. Birgit Heidegger

    Liebe Frau Klocker!

    Ich bin die Institutsleiterin und somit neue Chefin von Hermann.
    Wir wünschen Ihnen und Hermann jeder Kraft der Welt in dieser schweren Zeit.
    Wir würden gerne mit Ihnen in Kontakt bleiben und gute Wünsche für Hermann übermitteln.

    Liebe Grüße Birgit Heidegger

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.