Sarnico

heißt einer der Orte am Iseosee, dort wo der Oglio mündet. Sarnico bot eine der Möglichkeiten mit dem Schiff zu den orangegelben Stegen zu fahren. Abgesehen davon, dass bereits das Parken eine Prozedur war- war es nicht möglich Schiffskarten für einen späteren Zeitpunkt zu kaufen. Nur stundenlanges Anstehen war möglich. Das war uns das Gehen auf diesen Stegen nicht wert. Wir haben uns für das Eintauchen in die Atmosphäre entschieden und wie so oft ein Lokal so ganz nach meinem Geschmack gefunden. Dass dort neben dem Ambiente, der guten Musik, der freundlichen Bedienung auch noch ein gehaltvolles BIRRA ARTIGINALE angeboten wurde, machte die Zeit zu einem Genuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.