Lass es gut sein, Angelika

Lass die Perlen des Lebens durch deine Hand rieseln.

Erfreu dich an den Heilkräften, die dir geschickt und geschenkt wurden und die dich begleiten.

Und gib dich der Sehnsucht hin, mit der Hilfe eines Faulenzers- man muss nicht alles selbst erledigen, vieles erledigt sich von selbst- durch die Straße deines Lebens zu flanieren.

Was für eine Flaniermeile meine Strada di Angelika doch ist.

Ein prachtvoller Schaufensterbummel, begleitet vom verlockenden Duft von Kaffee und frischem Brot.

Lass es gut sein, Mädl.

Lass es gut sein.

Ein Gedanke zu „Lass es gut sein, Angelika

  1. Herlinde

    “Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens”.
    Schärfen wir unseren Blick dafür, was uns wirklich wichtig ist.

    Auszug aus einem Text von Melanie Wolfers

    Lass alles GUT sein!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.