Die Quitte-kostbare und köstliche Heilerin

Ein Teil unserer Birnen war reif zum Verarbeiten. Nach ausgiebiger Suche haben wir zwei Rezepte gefunden, die wir ausprobieren wollten. Ich habe mich an den Birnensenf gewagt. Hält sich einige Monate. Vom Kosten her würde ich sagen, dass es eher mein Senf ist. Sehr mild und gehaltvoll- wie süß- saure Marmelade!!

Es war gar nicht leicht würdige Rezepte für unsere Quitte zu finden. Gelee, Marmelade, Quittenkäse haben wir schon. Beim Stöbern ist mir wieder in Erinnerung gebracht worden, welch Heilkraft die Quitte in sich birgt. Und so habe ich mich für einen Ansatz entschieden.

Der braucht viel Zeit und Wärme und ist laut Beschreibung in zwei Jahren besser als in einem Jahr!

Und dieser süßen Versuchung, die zudem Stärkung und Linderung bei Husten ist, kann ich altes Schleckermaul nicht widerstehen: Quitten in Honig eingelegt!!

Besondere Wirkkraft haben die Quittenkerne. Sie helfen in Tees und bei Hautentzündungen.

Verwendet werden dürfen nur die ganzen Kerne. Die aufgeschnittenen gehören in den Giftschrank.

2 Gedanken zu „Die Quitte-kostbare und köstliche Heilerin

  1. HerlindeHerlinde

    …und des alles erzählscht mir iatzat, wo i die ganzen quitten verarbeit hon.
    i hon quittengelee gmacht…meine quitten waren heuer innen schon bräunlich, beim kompott hat des nit guat ausgschaut.
    vielleicht schau i , ob meine turnkollegin no a paar übrig hat, des mit dem honig einlegen tat mi jucken. die kerne hob i leider a wekgschmissen ;-( …unwissenheit…
    nächstes jahr wird andersch gmocht!

    Antworten
    1. Angelika Beitragsautor

      Für die Quitte im Honig habe ich zwei Quitten verwendet.. Vielleicht findest du noch zwei Stück. Ich habe eine Weile gesucht bis ich was Neues gefunden habe. Falls du nichts mehr findest, schick ich dir, wenns fertig ist eine Kostprobe!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.