Danke Nachbar

Bernhard ist einer unserer Nachbarn und hat allerhand schweres Gerät in seinem „Geräteschuppen“ zur Verfügung.
Unter anderem einen Traktor mit Schaufel.
Es war reiner Zufall und dann die Idee- „Fragen können wir ihn ja, ob er uns auch ein paar Schaufeln voll Schnee ins gegenüberliegende Feld führt?“
Dann hätten wir wieder Platz für den nächsten, angekündigten 1m Schneezuwachs.
Gesagt, gefragt, getan.
Danke für die Hilfsbereitschaft.
Danke für die Erleichterung.
Eine Sorge weniger.
Apropos Sorge.
Beim Dach sind wir bei der Hälfte der Belastbarkeit angelangt.
Laut Baumeister: „Wir sind bei 250kg.“
Bei 380-400kg sollten wir etwas tun.
Na, dann…wissen wir ja ungefähr, was auf uns zukommt.

4 Gedanken zu „Danke Nachbar

  1. HerlindeHerlinde

    BRAVO Nachbar…..das sind die Menschen die ganz, ganz wichtig sind.

    Jetzt fragts noch die Feuerwehrmänner wegen dem Dach abschaufeln…die mögen sicher a LAGER Bier danach 😉 !!!!

    Alles GUTE weiterhin!!

    Antworten
  2. Petra KönigshoferPetra Königshofer

    …ich würde ja sooo gerne schaufeln helfen! Wie haben nur Wind, Regen, und patziges Gras das nicht mal g’scheid grün ist…
    Mit großer Fröhlichkeit hat die Carina rund 24 Stunden bei einer Schulfreundin verbracht, die auch viel Schnee haben. Mehrfach hat sie mir gezeigt dass sie “…bis zum Arsch im Schnee gesteckt hat!” und ein Iglu, nein 2 wurden gebaut. Das Schigwand hat noch nie soviel Einsatzstunden durchgehend verbuchen dürfen!
    Bei sehen eure Fotos strahlten ungläubig die Augen. Ja, diese Menge Schnee ist fast unvorstellbar!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.