Ausgsteckt isch

Nein, weder der neue Wein, noch der Heurige. Wir haben die letzten beiden Tage, die noch einmal herrliche Wärme gebracht haben, genützt und das Rohgerüst für unser rundes Hochbeet ausgesteckt. Altes Schwemmholz bildet das “Fundament”. Dazwischen kommen die abgeschnittenen Äste der heurigen Gartenpracht. Und dann wird geflochten, geflochten, geflochten!

Wir haben uns den sonnigsten und windgeschütztesten Platz ausgesucht: Die Mittelscheibe unseres großen Wohnraumfensters.

Im Ensemble mit dem alten Griller, dem Steinmandle und der Bibelrundenkerze bildet es eine stimmige Einheit.

Falls wir noch ein paar Tage geschenkt bekommen, wird es heuer noch wachsen- sonst warten wir aufs Frühjahr!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.