Abendlicht

Gestern, der Tag war immer wieder verregnet, war dann der Abend doch einladend genug, noch einmal rauszugehen. Die Sonne stand schon tief, es war schon gegen ½ 9, sie leuchtete ein paar unserer besonderen Gartenbewohner an: der rote Mohn, der eigentlich nach Orvieto sollte, die Korkenzieherweide, die aus Mattsee stammt und der Nussbaum aus Dölsach in Osttirol – der heuer (angeblich, weil ich ihn in Ruhe lasse) besonders schön treibt und dem wir seinen Schutzmantel wegnehmen mussten, da er ihm zu eng wurde. Da endet dann alles versöhnlich, besinnlich und unheimlich: schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.