So oder So oder doch So

Manche Entscheidungen, den Garten und die Ernte betreffend, wäge ich tagelang ab. Nie fällt es mir wirklich leicht Pflanzen auszugraben und damit das Ende ihrer Zeit zu bestimmen.

Jene Pflanzen, die es gern warm und sonnig haben, hatten es heuer nicht leicht. Sie haben erst im Herbst die Wärme und Ruhe gefunden,um zu gedeihen. Lange habe ich mir überlegt, den Versuch zu wagen, sie umzutopfen und ins Haus zu bringen. So viele nette kleine Paprika waren noch dran.Und die Chilis bräuchten nur noch erröten.

Zumindest bei einem Hochbeet habe ich mich dann für die Ernte und das Ende entschieden.

Den Sellerie habe ich in Sand gelegt, um das Grün noch bis zum Einfrieren zu erhalten.

Hermann freut sich jetzt schon wieder auf die Sellerieschnitzel und ich mich auf den Salat mit Äpfel und Nüssen.

Das andere Hochbeet hat noch einmal eine ordentliche Ladung Hennenmist erhalten, damit die zweite Partie Rohnen doch noch ein wenig an Größe gewinnen kann. Mit Hilfe der Abdeckung kommt noch einmal Wärme von unten. Und wenn das Wetter nicht grad arge Kapriolen schlägt, sollte sich das ausgehen.

2 Gedanken zu „So oder So oder doch So

  1. herlinde

    also ICH gönnen unserem hochbeet nächstes jahr keine ruhe. ich habe mir vorgenommen von (fast) jedem pflanzerl EINES auszuprobieren, obs gelingt. wir pflanzen ja nur um zu kosten…unser freund,der bauer franz, soll auch leben. ich möchte aber einmal erproben, WAS sich bei uns eventuell wohl fühlt und gedeiht. der salat ist schon erprobt – der mangold auch. ich hätt gern an kohlrabi – sellerie – sprossenkohl etc etc – so sachen für EINE mahlzeit. abwarten was das werden wird.

    Antworten
    1. Angelika Beitragsautor

      Ich schicke dir demnächst ein Foto von unserem Sprossenkohl. Er hat sich geziert ohne Ende. Dann waren da kleine zarte Knospen. Der Wettersturz im Kommen und ich habe nicht mehr damit gerechnet, dass da viel weitergeht. Also durften die Hennen in den Garten. Jetzt weiß ich auch, dass Kohlsprossen zu den Leibspeisen der Hühner gehören.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.