Mit Wischmop und Staubwedel

haben wir in den letzten Tagen den Ferienputz gemacht. Ein wohltuendes Reinigungsritual.
Die Ereignisse des letzten Jahres werden weggewischt, und Platz für Neues geschaffen.
Die Böden haben ihre Lebensspuren erhalten- die viel begangenen Wege sind sichtbar. Sie haben Charakter erhalten- unsere LÄRCHENBÖDEN.
Beim Säubern wieder einmal erkennen wie unbezahlbar gute Qualität ist. Den klaren Ausblick genießen, die Blüten vor den Fenstern, wie im Innenraum wahrnehmen können. Viele Erinnerungen begegnen mir. Von Freunden, von Festen, aus unserem Leben.
Liebevolle Geschenke wieder in die Hand nehmen und der Patina einen neuen Glanz geben.
Als perfekt eingespieltes Team haben wir Haus, Depot und Garten mit all den Tieren in eine gute Ordnung gebracht. Die Ferien mit all den Besuchen können kommen. Abschluss eines gelungenen Jahres.
Jetzt ist wieder viel Platz und Raum für die Leere und für Neues.
So werden wir die Tage bis zum Schlüpfen der Küken (so Gott will) in Vorfreude genießen.
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um meine neuen Steinschafwollpatschen einzuweihen.

Ein Gedanke zu „Mit Wischmop und Staubwedel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.