Mit einer Seelenruhe

Ich habe den Klang dieses Satzes noch im Ohr.
Mit diesem Unterton.
Selten mit Bewunderung.
Mit einem Ansatz von Vorwurf.
Hat keinen Platz in der leistungsdefinierten Welt.

Maxi war gestern mein Begleiter und hat mich an die wertvolle Qualität dieser Worte erinnert. In aller Seelenruhe sich den Erinnerungen schöner Stunden und erfrischender Begegnungen hingeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.