Man bringe den Spritzwein

In der Ruhe und im Rückzug dieser heilenden Nächte kommt der Humor auch ein wenig leichter zu Tage als im Alltag. Dazu fällt mir der Satz ein- und ich weiß nicht einmal wer ihn gesagt hat- “Alltag fressen Seele auf”. Ich glaube es ist aus einem Film.

Soll ich jetzt wirklich alle Geschichten dazu schreiben?
Wie ich am Jauerling serviert habe- als Gast?
Dafür die Sifonflasche erstanden habe.
Gabis originelles und gehaltvolles Weihnachtsgeschenk.
Auf alle Fälle ist das Datum auf dieser Weinflasche derart speziell, dass wir sie noch eine Weile im Auge haben möchten.
Was ich aber ganz sicher erwähnen will ist jener Mann, dem wir dieses geflügelte Wort verdanken:
Michael Häupl, Bürgermeister von Wien, seit Jahren die LEBENSWERTESTE Stadt der Welt. Und wohl auch eine der liebenswertesten. Wie ihr Bürgermeister.
Ein unerschütterlicher Humanist, der Geschichte geschrieben hat, geht in Pension. Danke, Herr Häupl.
Man bringe den Spritzwein.
Am besten am Dienstag zu Mittag.
:-))))))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.