Die Klarheit von Wilhelm Bruners

Die beiden Texte waren im heurigen Adventskalender der Diözese Linz zu finden.
Wilhelm Bruners, jener Mann, der mich in den Exerzitientagen dazu brachte, mit meinem Gott über Mauern zu springen.
Symbolisch war der Sprung auf einen Tisch.
Ja, das können auch Frauen, die aus Imst kommen- sie dürfen es nur nicht laut sagen.
Diese beiden Texte sind beinahe JESUANISCH- so würde Günter jetzt wohl dazu sagen.
Beide Gedankensammlungen sprechen mir aus der Seele und ich habe sehr bewußt den 31.12.2018 für diesen Beitrag gewählt.
Für 2019 wünsche ich mir: weniger taube Ohren und weniger erstarrte Herzen und vor allem, dass es mehr und mehr Orte gibt, in denen Gott das Hausrecht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.