Der April ist irgendwie ein Quittenmonat

Abgesehen davon, dass wir bei unserem Kalender heuer das Thema Quitte im April verankert haben, war vor ein paar Tagen „ der Buschwerk“ da und hat den Baum zugeschnitten.
Jetzt hat er wieder Luft zum Atmen und Kraft zum Gedeihen.

Die Früchte des letzten Jahres wurden zu Chili- Quitten und Quittendicksaft verarbeitet.

Ich bin schon immer wieder erstaunt und zugleich beglückt, was ein einziger Baum an Ertrag, an Früchten und an Köstlichkeiten zum Vorschein bringt.
Da kann man ein Jahr lang davon leben.
Sie ist einfach ganz MEIN BAUM, diese Quitte.

Ein Gedanke zu „Der April ist irgendwie ein Quittenmonat

  1. AvatarSilvia Beirer

    Ja die Quitte, liebe Angelika, die spielt auch alle Stücke 😃, während die Quittenmarmelade bei mir eine ganz hellgelbe Farbe bekam, hat sie bei Nadja ihre herrliche Farbe, ganz so wie dein Saft, entfaltet, auch geschmacklich ein Traum. Mein Quittensaft war geschmacklich, wie meine Enkelkinder befanden, recht gut, farblich und daher wahrscheinlich auch geschmacklich nicht so intensiv wie deiner. Da lässt sich noch was lernen. Liebe Grüße und einen guten Start ins Gartenjahr

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.