Backhendlsalat

Mit jeder Suppe gibt’s natürlich auch gekochtes Hühnerfleisch, meistens einmal in der Suppe mitgegessen – als Suppentopf mit Nudeln und dem gekochten Gemüse (dafür wäre es besser die Hühnersuppe so wie die Rindsuppe zuzubereiten, d.h. das Gemüse erst 20 Minuten vor Ende der Kochzeit zuzugeben — aber es schmeckt auch so).

Aber irgendwann ist Abwechslung gefragt: Risotto und Aspik habe ich schon berichtet (gibt’s auch morgen wieder), aber Backhendl hab’ ich noch nie gemacht: einfach die schöneren Stücke etwa gleich groß ausfuzzeln (die Reste dann in den Aspik) und panieren. Da die leicht trocken sein können auf Salat servieren! Einfach, schnell und gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.