Der Löwenhof in Schongau

Wenn man nach einer Gaststätte Ausschau hält, ist der Name Löwenhof nicht unbedingt vertrauenserweckend: umso größer ist dann die Überraschung: ein kleiner, romantischer Innenhof, gepflastert, mit Efeu und Wein bewachsene Mauern, kleine Tische, ein Brunnen. Sofort fühlt man sich wohl, freundlichst wird man empfangen und die Zeit bleibt stehen. Verweilen, den Ort genießen (eine ehemalige Apotheke) und auch noch bekocht werden, ein kleines Paradies.
Eine kleine Speisekarte (warum mehr: das Gebotene ist sensationell; der Teil mit den Getränken ist beachtlich) bietet genug Anreiz, dass die Wahl schwer fällt: die Rohnen-Ravioli auf der Tageskarte werden von den Burgern knapp überboten, ein Kichererbsen-Gemüse-Frischkäse-Burger und ein Angus-Rind-Burger mit Spargel-Hollandaise sind dermaßen fein, dass eine Zeit lang nur mehr wenig gesprochen wird, der dazu servierte Salat ist gefühlvoll gewürzt. Urlaub. Dass es dann noch eine große Auswahl an guten Geistern und hierzulande kaum zu findende Mischungen (Whisky sour) gibt, ist eine Draufgabe.

Ein Gedanke zu „Der Löwenhof in Schongau

  1. HerlindeHerlinde

    DAS war wohl ein SEELENausflug…hat direkt beim Lesen gut getan. ich habe sogar “leise” gelesen um eure Ruhe nicht zu stören.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.