Ja, wo sollen wir denn den nächsten hintun?

Manchmal bleiben sie ja aus, die angekündigten Katastrophen.
Falls wirklich noch einmal so viel Schnee, wie sie befürchten dazukommt, dann kann ich nur sagen:
Dafür haben wir keinen Platz mehr.
Vielleicht sucht er sich doch andere Orte aus, die sich über die weiße Pracht freuen.
Miar nemmen nix mehr!

3 Gedanken zu „Ja, wo sollen wir denn den nächsten hintun?

  1. AvatarHermann

    Da vertrauen wir auf unseren Baumeister, der das Haus sehr durchdacht entworfen hat : nix kracht oder knarrt, vor allem aber auch: nix ist feucht — schaut gut aus und wir schlafen gut!
    Beim Aufstellen des Hauses wurden gleich einmal, als Beschwerung, “damit das Haus nicht wegfliegt” 15 Tonnen Steine auf das Dach geleert, wenn wir einen Meter Schnee, ziemlich nass, hätten, wären das noch einmal 50 Tonnen, im Moment höchstens 3/4-Meter und die Hälfte sehr luftig, also vielleicht die Hälfte davon. Sollte sich ausgehen!

    Antworten
  2. Petra KönigshoferPetra Königshofer

    Ich lese ja euren Blog von “Aktuell” rückwärts. Heute, 13.1.! Das “Miar nemmen nix mehr!” von diesem Bog Tag 9.1. hat wohl keiner gehört!
    Das was mir gleich als erster in den Kopf geschossen ist zu diesen Bildern,… das “bisserl” Schnee da ist ja noch gar nix…!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.