Dattelessig ansetzen

Neulich haben wir von einem unserer Ausflüge einen Dattelessig mitgenommen.
Der Geschmack hat uns auf die Idee gebracht, unseren eigenen Dattelessig anzusetzen, haben wir doch noch eine Ration der Datteln, die uns Gabi aus Dubei mitgenommen hat.
Schöne, große, ausgereifte Früchte.
Dafür habe ich einen Teil meiner altgedienten „Weckgläser“ hergenommen.Was es damals alles für Firmen gegeben hat.
Jetzt heißt es Geduld zu haben bis die Datteln dem Weinessig ihren Geschmack abgegeben haben.

2 Gedanken zu „Dattelessig ansetzen

  1. AvatarValentin

    Dattelessig. Vor 12 Stunden war mir die Kombination aus den zwei Worten fremd und jetzt scheint er überall zu sein. Gestern habe ich ihn skeptisch probiert, heute habe ich wieder euren wunderbaren Blog gelesen und während mein Finger langsam den vorherigen Blogbeitrag nach oben schiebt offenbart sich etwas, das kein Zufall sein kann: “Dattelessig ansetzen”. Nagut, das ist ein Zeichen! Ich muss es selbst ausprobieren. Und da ihr in dem Bereich meines Gehirns abgespeichert seid welcher Essen als äußerst schmackhaft bewertet, liegt es nahe euch gleich nach einem Rezept (Methode) zu fragen.
    Lg, Valentin

    Antworten
    1. AvatarAngelika Beitragsautor

      Valentin, schön von dir zu lesen. Es gibt kein Rezept, es ist ein Experiment bei dem ich meine Erfahrungen Essig anzusetzen eingebaut habe. Ich hatte sehr schöne, große Datteln- mit den Fingern quetschen bis der Kern sichtbar ist. Ein Drittel des Glases damit füllen-mit heißem Wasser aufgießen bis die Datteln bedeckt sind. Einen Tag so stehen lassen, dann den Rest des Glases mit Weißweinessig füllen. Mindestens 4 Wochen stehen lassen. Wenn du Zeit hast auch länger. Das ist jetzt mein aktueller Stand. Dann werde ich den Ansatz abseihen und kosten. Falls der Geschmack passt, lasse ich ihn so . Ansonsten koche ich ihn noch ein wenig ein damit er cremiger wird. Wenn er dann immer noch nicht meinen Vorstellungen entspricht kommt ein Schuss Balsamico dazu. Dann noch einmal mindestens ein paar Tage( besser 2 Wochen) stehen lassen. Gutes Gelingen. Schicke dir von unserem Experiment eine Kostprobe, der sollte in 2 Wochen fix und fertig sein. Lg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.